Coaching für Mütter

"Das habe ich mir anders vorgestellt!"

Sie haben sich so auf Ihr Baby gefreut, haben Pläne für die Elternzeit geschmiedet. Nun ist Ihr Kind auf der Welt – und vieles ist anders, als Sie es sich vorgestellt haben. Vielleicht erkennen Sie sich in den folgenden Aussagen wieder?

  • "Mein Baby schreit und ist häufig unzufrieden. Das zerrt an meinen Nerven! Ich habe ständig Angst, etwas falsch zu machen."
  • "Manchmal trauere ich meinem alten Leben ohne Kind hinterher... aber darf ich als Mutter überhaupt so denken?"
  • "Irgendwie bin ich enttäuscht von allem: von meinem Partner, von der Entbindung, von meinem Baby. Ist das normal?"
  • "Ich sehne mich danach, mehr Zeit für mich selbst zu haben. Aber wenn ich dann mal ein Stündchen für mich abzweigen kann, fällt es mir total schwer, diese Zeit wirklich zu genießen."
  • "Die ständigen Kämpfe beim Wickeln, Füttern, Anziehen - ich halte das manchmal nicht mehr aus. Dann schreie ich mein Kind an, und hinterher tut es mir leid. Was kann ich tun, um nicht so schnell aus der Haut zu fahren?"

Mutter-Gefühle

Mutter zu werden ist eine der größten Herausforderungen, vor die uns das Leben stellt. Neben der Verantwortung für das eigene Kind sind es vor allem emotionale Umstellungsprozesse, die die Mutterrolle so anspruchsvoll machen. Großes Glück und innige Liebe zum Kind sind oft nur einen winzigen Schritt entfernt von tiefer Verzweiflung, panischer Angst oder rasender Wut.

Mutter zu sein bedeutet auch, in Kontakt zu kommen mit dem "Kind in uns selbst". Und das ist nicht immer nur angenehm. Erziehungsratgeber helfen in dieser Situation oft nicht weiter, weil sie Ihre Gefühle als Mutter nicht ausreichend berücksichtigen.

Passgenaue Lösungen

Das Coaching für Mütter ist eine professionelle Begleitung beim Finden von Lösungen, die für Sie und für Ihr Kind passen. Coaching bedeutet nicht, dass ich Ihnen sage, was Sie zu tun oder zu lassen haben! Mir ist es ein Anliegen, Sie in Ihren Fähigkeiten als Mutter zu bestärken und Ihnen Sicherheit zu vermitteln. Je souveräner und gelassener Sie sich selbst fühlen, umso leichter werden Sie mit den "stürmischen Phasen" in der Entwicklung Ihres Kindes umgehen können.

BRITT BÜRGEL IN DEN MEDIEN

  • Babypause - und jetzt?

    Wie nutzen Eltern die ersten Monate mit Baby so, dass die Bedürfnisse aller Beteiligten berücksichtigt werden? In diesem Artikel in der ELTERN, Ausgabe 12/2019, gebe ich Tipps dazu und berichte von meinen Erfahrungen aus der Praxis.

BRITT BÜRGEL

Dipl. Psychologin
Heilpraktikerin
Körperorientierte Gestalttherapeutin

KONTAKT 

An der Bottmühle 1
50678 Köln
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.
0221/ 27 83 111

GUT ZU WISSEN

Datenschutz
Impressum